Willkommensskulptur für Rhynern


Am 29. März 2017 war es soweit. Das Einrichtungshaus FINKE lud zur Vorstellung der geplanten Willkommenskulptur ein. WIR freuen uns, dass sowohl die Vereine als auch die Vertreter der Stadt und der Politik so zahlreich erschienen waren.

Die Begrüßung erfolgte durch Herrn Stephan Tillmann, Geschäftsführer der WIR, durch dessen Initiative dieses Vorhaben überhaupt erst in Gang gesetzt wurde.

Aber eine gute Idee allein genügt nicht. Spontan sagte das Einrichtungshaus FINKE seine Unterstützung zu, daraufhin konnte auch die Stadt Hamm  für dieses Vorhaben gewonnen werden. Weiterhin werden alle Rhyneraner Vereine um Spenden für die Umsetzung gebeten.

Unser Oberbürgermeister, Herr Thomas Hunsteger-Petermann, und die Bezirksvertreterin, Frau Brigitte Sosna, zeigten sich in ihren Ansprachen begeistert von der Idee und der Umsetzung des Projektes "Wilkommens-skulptur".

Der Rhyneraner Künstler und Bildhauer Jockel Reißner ist mit der Ausführung des Projektes beauftragt. Und entstanden ist, wie von Frau Dr. Ellen Schwinzer erläutert, eine Frauenskulptur, die geerdet ist und doch offen die Hände reicht.

WIR danken dem Einrichtungshaus FINKE für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und die aufmerksame Bewirtung.

 

oben links - Herr Dr. Christa - FINKE, oben rechts - Jockel Reißner - Künstler, unten links - Bodo Hömberg - Heimatverein Rhynern, unten rechts - Stephan Tillmann - WIR e.V.


 mehr Bilder auch unter: https://www.wa.de/hamm/vorstellung-skulptur-jockel-reisner-moebel-finke-8054696.html

 

 

  Herzlich Willkommen

 ... in dem vielleicht
         schönsten Stadtteil von Hamm